Dorfarbeitsgruppen inkl. Dorfrundgang in Suthfeld und Hohnhorst am 3. und 4. Mai.

Die Vor-Ort-Beteiligung geht weiter. Im Rahmen der Erarbeitung des Dorfentwicklungsplanes sind alle Einwohnerinnen und Einwohner zu den beiden noch fehlenden Dorfarbeitsgruppen in Suthfeld und Hohnhorst herzlich eingeladen. Am 27. und 28. April haben bereits die ersten beiden Dorfarbeitsgruppen in Haste und Waltringhausen stattgefunden.


An zwei Tagen werden Helsinghausen - Riehe - Kreuzriehe sowie Scheller - Hohnhorst - Ohndorf von der Planungsgruppe KoRiS und Stadtlandschaft bereist. Zusammen mit der jeweiligen Ortsbürgermeisterin / dem jeweiligen Ortsbürgermeister werden sie durch die Ortschaften ziehen. In Augenschein genommen werden vor allem ortsbildprägende Gebäude und Plätze sowie Treffpunkte. Nach jedem Dorfrundgang wird es ein gemeinsames Zusammenkommen geben, um gewonnene Eindrücke zu ergänzen und weiter ins Gespräch zu kommen. Der Ort der Zusammenkunft ist jeweils unten angegeben.


Der Dorfrundgang in der Gemeinde Suthfeld wird am 3. Mai von 17:00 bis circa 19:30 Uhr stattfinden. Treffpunkt ist hier die Feuerwehr in Helsinghausen. Der Rundgang wird danach über Riehe nach Kreuzriehe fortgesetzt. Eine Zusammenkunft wird es am Sportgelände in Kreuzriehe geben.


Der Dorfrundgang in der Gemeinde Hohnhorst startet am 4. Mai um 16:00 Uhr im Ortsteil Scheller bei der katholischen Kirche und wird circa um 19:30 Uhr enden. Der Rundgang wird über Hohnhorst nach Ohndorf fortgesetzt. Eine Zusammenkunft wird es in der Alten Schule in Ohndorf geben.


Die vorgesehenen Routen sind sich bereits von der Planungsgruppe überlegt worden. Sie können jederzeit die Gruppe im Ort aufsuchen und dazustoßen.


Für die Organisation und Durchführung der Dorfrundgänge ist Dr. Harald Meyer vom Planungsbüro Stadtlandschaft zuständig. Bei Fragen zum Entwicklungsprozess in den Büntedörfern steht er unter 0511-14391 oder harald.meyer@stadtlandschaft.de gerne zur Verfügung.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen